Gerhard Spitzbart - Echtes Holz

KommR Gerhard Spitzbart, Bundesinnungsmeister der Tischler, teilt mit uns seine Gedanken zu Holz und seinem erlernten Beruf, Tischler.

Die Tischlerei ist ein ungemein interessanter und vielfältiger Beruf, bei dem es nicht nur auf handwerkliches Geschick ankommt. Kreativität, räumliches Vorstellungsvermögen und Individualität sind gefragt, genauso wie planerische Kompetenz und der Umgang mit vielen Materialien, beginnend von Holz zu Glas, Stein, Metall, bis hin zu Kunststoffmaterialien. Als Tischler kann man seine Ideen und Vorstellungen zu Papier bringen, sprich diese Planen, und diese dann verwirklichen, es gibt nicht sehr viele Berufe, bei denen diese Möglichkeit besteht. Holz ist zum Unterschied von  Glas, Kunststoffen oder Metall ein lebender Werkstoff, kein Baum gleicht dem anderen und kein Furnierbild und keine Maserung sind gleich.

Ein Leben lang Bäume

Wenn man am Land aufwächst, ist der Bezug zur Natur automatisch gegeben, Bäume begleiten uns ein Leben lang. Holz zu verarbeiten ist fast so, als würde man die Natur bändigen, die Bearbeitung von Holz ist faszinierend und erfordert Kreativität. Ein aus der Natur kommender, lebender Werkstoff, der schon seit Jahrtausenden genützt wird und heute noch genauso seine Bedeutung hat wie in der Vorzeit. Die Eigenschaften von Holz sind in der heutigen Zeit gefragter denn je, man besinnt sich wieder auf die positiven Werte, die durch den Werkstoff Holz vermittelt werden. Wir haben nun die Aufgabe das Holz, den Baum und die Wälder zu schützen und nachhaltig zu verwenden, damit unsere Nachfolgegenerationen diesen einmaligen Werkstoff weiter nutzen können.

 

Sfk Manufaktur Gerhard Spitzbart 250X250

KommR Gerhard Spitzbart
Bundesinnungsmeister der Tischler, Geschäftsführung SFK Tischler GmbH